INCAS auf der CCW 2015 in Berlin

INCAS zeigt komplett überarbeitetes Frontend auf der CCW

 

Der Cloud Spezialist INCAS zeigt die aktuelle Version seiner webbasierten Multichannel Call Center Software INTRACALL erstmalig auf der diesjährigen CCW. Zahlreiche neue Features wie z.B. geo-optimiertes Dialing zur verbesserten Außendienststeuerung erstrahlen in einem komplett überarbeiteten Frontend im frischen Design. Exklusiv zur Messe zeigt INCAS erstmalig das Frontend in einer touchfähigen Version. Software zum Anfassen. Weiteres sichtbares Merkmal der stetigen Weiterentwicklung ist die neue Wallboardintegration.

 

Sie finden uns in Halle 4 auf dem Stand E3

 

INCAS auf der CCW 2014 in Berlin

INCAS ist auch in diesem Jahr wieder auf der Call Center Leitmesse CCW in Berlin vom 18.02. - 20.02.2014 vertreten.

Besuchen Sis uns auf unserem runderneuerten Stand und lassen Sie sich von unseren neuesten Lösungen begeistern.

  • So finden Sie hier die aktuellsten Cockpit-Lösungen zur Integration sämtlicher Kommunikationskanäle.
  • Lernen Sie die neueste Integration des Kanals Chat kennen.
  • Oder wollen Sie einfach nur Telefonkosten reduzieren? Dann fragen Sie uns nach unseren Möglichkeiten der Telefonieintegration und unseren sensationellen Preisen für Telefonie.

 

Sie finden uns in Halle 4 - Stand E 3

Kostenfreie Warteschleife - Aktuell

Nachdem der neue Bundespräsident das Gesetz zur Änderung telekommunikationsrechtlicher Regelungen am 03.05. ausgefertigt hat, wurde es jetzt im Busndesgesetzblatt veröffentlicht und ist somit in Kraft getreten. Damit steht fest: Die kostenfreie Warteschleife kommt.

Sie finden weitere Informationen hierzu auf der Seite des Call Center Verbandes CCV.

 

Gesetzliche Regelungen

Nach den Neuregelungen im § 66g TKG dürfen Warteschleifen künftig nur noch eingesetzt werden, wenn

1.    der Anruf zu einer entgeltfreien Rufnummer erfolgt oder

2.    der Anruf zu einer ortsgebundenen Rufnummer erfolgt oder

3.    der Anruf zu einer Rufnummer für mobile Dienste (015, 016 oder 017) erfolgt oder

4.    für den Anruf ein Festpreis pro Verbindung gilt oder

5.    der Angerufene die Kosten des Anrufs für die Dauer der Warteschleife trägt, soweit es sich nicht um Kosten handelt, die bei Anrufen aus dem Ausland für die Herstellung der Verbindung im Ausland entstehen.

Beim ersten Einsatz einer Warteschleife, die nicht unter die Nummer 1 bis 3 fällt, hat der Angerufene sicherzustellen, dass der Anrufende mit Beginn der Warteschleife über ihre voraussichtliche Dauer und darüber informiert wird, ob für den Anruf ein Festpreis gilt oder der Angerufene die Kosten des Anrufs für die Dauer der Warteschleife trägt.

 

Übergangsfristen

Zunächst ist nach Inkrafttreten des Gesetzes eine dreimonatige Übergangsfrist vorgesehen. Die Übergangsregelung laut § 150 Abs. 7 TKG, die sogenannte Phase I, tritt am 1. September 2012 in Kraft.

    * Die erste Warteschleife muss nun mindestens zwei Minuten kostenfrei sein.
    * Die Tarifierung nachgelagerter WS ist in dieser Phase noch möglich.
    * Es bestehen noch keine Informationspflichten zu Kostenfreiheit und Länge der Warteschleife.
   
Die §§ 66g, 66 h Nummer 8 und § 149 Abs. 1 Nr. 13i und j TGK treten dann mit der so genannten Phase II am 1. Juni 2013 in Kraft.

 

 

INCAS wieder Sponsor auf der Contact Center Trends

Aufgrund des positiven Zuspruchs im letzten Jahr, wird INCAS auch in diesem Jahr wieder Sponsor der Contact Center Trends vom 28.09 - 29.09.2011 in der Frankfurter Commerzbank-Arena sein.

Vortrag zur Prozessoptimierung mit INTRACALL

Vortrag unseres Prokuristen, Herrn Oliver Rapp anläßlich der contact center trends im September 2010 in der Frankfurter Commerzbank Arena.